Archiv: August 2014

Mit Coaching gegen Langzeitarbeitslosigkeit

Neulich habe ich ein interessantes Interview in der Morgenpost gelesen. Befragt wurde die Arbeitssenatorin Dilek Kolat zu den Themen Berufsorientierung, Flüchtlinge und die Wowereit-Nachfolge. Übergeordnet ging es um die wirtschaftliche Entwicklung Berlins und eine Frage drehte sich um die Herausforderungen, Langzeitarbeitslose wieder in die Arbeitswelt zu integrieren.

Weiterlesen »

Von anderen Gründern lernen

Verweilen wir doch nach dem letzten Post noch einen Moment bei den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen, die am 17. und 18. Oktober zum 30. Mal stattfinden und sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Die deGUT hat sich mittlerweile als größte und wichtigste Messe rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland etabliert. Sie bietet Messebesucherinnen und -besuchern neben zirka 130 Ausstellern fundiertes Wissen und Beratung sowie intensive Kontakte zu Gleichgesinnten, Förderern und Mentoren. Von anderen zu lernen ist für Neugründer ein entscheidender Faktor, denn erstens muss man das Rad nicht neu erfinden und zweitens hilft es, wenn man sieht oder hört, welche Hürden andere gemeistert haben.

Weiterlesen »

Drehbuch für eine harmonische Unternehmensnachfolge

Was ist das Geheimnis einer erfolgreichen Unternehmensnachfolge? Mit den unternehmerischen Erfahrungen von Regina und Tanja Ziegler, Geschäftsführerinnen der Ziegler Film GmbH & Co. KG, hätte man sicherlich genügend Stoff für ein Drehbuch zu diesem Thema – mit Happy End. Seit fast 15 Jahren arbeitet Tanja Ziegler gleichberechtigt und harmonisch mit ihrer Mutter Regina in der Berliner Filmproduktionsfirma. In ihrem Filminterview zu den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) 2014 erzählen beide, wie sie die bisherigen gemeinsamen Jahre im Unternehmen erlebt und bewerkstelligt haben und ob es vielleicht Tipps und Tricks für andere Unternehmerinnen und Unternehmer in ähnlicher Situation gibt. Weiterlesen »

Das Sommerloch mit Kreativität stopfen

Deutschland macht Ferien. Wenn Sie nicht gerade Eis verkaufen, einen Souvenir-Shop betreiben oder Ferienwohnungen vermieten, dann ist es sicher auch bei Ihnen im Geschäft derzeit ein wenig ruhiger. So haben Sie vielleicht plötzlich Zeit, sich mal wieder anderen Dingen zu widmen. Zu überlegen, ob die Geschäftsidee ein wenig aufgepeppt werden kann oder ob man etwas verändern will. Kreativ zu sein, kreativ zu denken ist im normalen Geschäftsalltag, wenn die To-Do-Liste das Tagwerk bestimmt, fast ein Luxus. Darum sollte man Frei-Zeiten, wann immer man sie hat, nutzen, sich diesen Luxus zu gönnen. Weiterlesen »